Wittlaer

Düsseldorf, 2007

RHEIN PUR : Dieses Zweifamilienhaus steht von der Strasse aus gesehen in 2. Reihe - und damit an 1. Rheinfront. Hier lebt man, wie andere Urlaub machen. Beide Familien haben jeweils ihren Architekten mit "ins Boot" geholt und so ist dieses Gemeinschaftsprojekt entstanden. Die obere Einheit geniesst den Ausblick von einer grossen Dachterrasse aus. Die oberste Etage ist weitestgehend offen geplant. Der Blick auf den Rhein, aber auch ausreichende Wände für die Werke der beiden Kunstliebhaber wurden gleichermassen berücksichtigt. In der mittleren Ebene liegen nach hinten zurück gezogen die privaten Schlafräume.            Zu der unteren Einheit gehört nicht nur eine riesige, beheizbare Terrasse, sondern auch auf einer tieferen Ebene ein Sandkasten für die Kinder, der sich über die gesamte Grundtsücksbreite erstreckt. Die Eltern haben sich hier einen gemütlichen Strandkorb aufgestellt . Die unterste Gartenebene ist mit robuster Bepflanzung versehen, die jedem Wind und Wetter am Rhein Stand hält. Was allen besonders grossen Spass macht - von der Terrasse aus kann man in einer langen Rutsche auf die untere Ebene sausen. Auch im Haus ist für Spass und Komfort gesorgt. Im Untergeschoss gibt es einen gut ausgestatteten Wellnessbereich und einen Spielkeller mit einer tollen Kletterwand. Im Erdgeschoss ist der Wohn-, Küchen- und Essbereich sehr offen gestaltet. Die Wände wurden bewusst nicht bis nach aussen geführt. Hier läuft die grosszügig verglaste Fassade durch, um so die tolle Umgebung an allen Seiten ins Haus zu holen. Die Räume können bei Bedarf durch in den Innenwänden versteckte Schiebetüren abgetrennt werden. Im mittleren Bereich befinden sich die Privaträume, hier wacht man mit Rheinblick auf.

Zurück